Garten im Herbst: Freie Restplätze für "Turbo fürs Bodenleben" und "Beerige Praxistipps"

Auch wenn die heißen Temperaturen derzeit wenig Lust auf Gartenarbeit machen –im Herbst wird wieder durchgestartet. Jede Menge Tipps in Theorie und Praxis gibt es bei den Seminaren des HAUSES AM HABSBERG. Noch einige Plätze frei sind für den Kurs „Turbo fürs Bodenleben -Der eigene Komposthaufen“, der am Donnerstag, 22. September von 18:00 – 20:00 Uhr unter der Leitung von Stefan Igelhaut, zertifiziertem Landschaftsobstbaumpfleger und Demeter-Landwirt, stattfindet. Kompost ist ein natürliches Mittel zur Bodenverbesserung. Er ist der wichtigste und gleichzeitig billigste Humuslieferant für den Garten. Er schafft einen lockeren und krümeligen Boden und unterstützt das Bodenleben. Außerdem versorgt er die Pflanzen mit allen wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer*innen, worauf es bei der Anlage und Pflege des eigenen Komposthaufens ankommt. Die Kursgebühr beträgt 6 Euro.

„Beerige Praxistipps“ zur Pflanzung und Pflege von Beerensträuchern gibt es am Freitag, 14. Oktober von 17:30 – 20:30 Uhr. Stefan Igelhaut erklärte, welche Himbeersorten müssen wann geschnitten werden müssen. Was ist bei der Pflanzung von Beerensträuchern zu beachten? Wann soll gedüngt werden? Welche Schnittmaßnahmen sorgen für eine reiche Ernte? Diese und viele weitere Informationen erhalten die Teilnehmer*innen des Seminars. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.

Infos und Anmeldung bei der Geschäftsstelle des HAUSES AM HABSBERG, Telefon 09181/4701311.