Echt optimal ist jetzt regional: Plakatinitiative des Landschaftspflegeverbands Neumarkt i.d.OPf. e.V.

„Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich auf unsere regionalen Stärken zu besinnen und die Region zu unterstützen“, erläutert Landrat Willibald Gailler, der Vorstandsvorsitzende des Landschaftspflegeverbands Neumarkt i.d.OPf. e.V. den Hintergrund der Plakatinitiative „Echt optimal ist jetzt regional“. Der Landschaftspflegeverband Neumarkt i.d.OPf. e.V., der die Kampagne gemeinsam mit dem Neumarkter Grafiker Jan Neve ins Leben gerufen hat, setzt sich seit 25 Jahren für Heimat, für Natur und Landschaft und für eine vermehrte regionale Wertschöpfung ein. Die Regionalmarke „Juradistl“ und die Bildungsangebote im HAUS AM HABSBERG folgen schon immer der Philosophie „Aus der Region, für die Region“.  

„Unser Grafiker Jan Neve hatte die Idee, mit einer Plakatkampagne die Bevölkerung gerade in diesen schwierigen Zeiten zusätzlich zu vermehrtem Konsum der kurzen Wege und des Vertrauens anzuregen – eine Idee, die wir sehr gerne und leidenschaftlich unterstützen“, betont Werner Thumann, der Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Neumarkt i.d.OPf. e.V. „Regionale Erzeuger bieten eine hervorragende Qualität, lange Transportwege entfallen! Ein nachhaltiger Lebensstil bedeutet für mich, bewusst zu kaufen und zu genießen und ist immer auch mit einer hohen Lebensqualität verbunden“. 

Der Landschaftspflegeverband setzt dabei seit mittlerweile 16 Jahren auf seine Regionalmarke „Juradistl", die für naturschutzbezogene Premiumprodukte aus der Region wirbt. Die Botschafterprodukte sind Juradistl-Lamm, Juradistl-Weiderind, Juradistl-Apfelschorle und Juradistl-Honig. 

Mit Lorenz Heri, dem Geschäftsführer der „Kochmanufaktur“, der öffentlich zugänglichen Mittagskantine der Firma Pfleiderer und des angeschlossenen Gästehauses i49/Pfleiderer gibt es nun einen weiteren gastronomischen Juradistl-Partner, dem regionales Engagement am Herzen liegt. Er hat seit kurzem vor der Kochmanufaktur/Gästehaus i49 in der Ingolstädter Straße 49 einen kleinen aber feinen Regionalmarkt initiiert, der sowohl frische als auch verarbeitete, in der Region erzeugte Produkte anbietet. Neben Juradistl-Honig gibt es hier insbesondere auch Juradistl-Lamm-Curry, Juradistl-Bolognese und Juradistl- Rindergulasch im Glas, das gekühlt mehrere Wochen haltbar ist. 

Die auffälligen roten Plakate mit drei unterschiedlichen Slogans werden allen Juradistl-Partnern zu Verfügung gestellt. „Wir wollen unsere Partner in dieser schwierigen Zeit unterstützen und die Verbraucher daran erinnern, wie wichtig regionale Wertschöpfung ist“, erklärt Landrat Willibald Gailler. „In der derzeitigen Corona-Krise, die unser Land hinsichtlich der Gesundheitsvorsorge für unsere Bevölkerung, aber nun zunehmend auch wirtschaftlich vor riesige Herausforderungen stellt, wird uns die notwendige Hinwendung zur eigenen Region schlagartig noch wesentlich bewusster. Lassen Sie uns dies gemeinsam anpacken und bewältigen!“