Ein abwechslungsreiches umweltpädagogisches Programm

Unsere buchbaren Veranstaltungsthemen

Für Menschen jeden Alters und Interesses haben wir ein abwechslungsreiches umweltpädagogisches Programm aus einzeln buchbaren Modulen zusammengestellt. Wir gestalten für Sie wahlweise einen halben oder ganzen Tag mit spannenden Themen Ihrer Wahl aus der Naturerlebnispädagogik oder der nachhaltigen Entwicklung. 

Es geht um die Wurst! – Bratwürste selbst herstellen

Ob vom Grill oder aus der Pfanne, herzhafte Bratwürste gehören zur Oberpfälzer Küche einfach dazu! Wir zeigen, wie man Bratwürste aus guten Zutaten selbst herstellen kann.

Stefan Igelhaut,  Sozialpädagoge, Landwirt

Kraut und Rüben – Heißes aus der Oberpfälzer Winterküche

Kraut und Rüben statt Erdbeeren und Spargel im Dezember lautet unsere Devise! Mit regionalen Produkten kochen wir saisongerecht ein leckeres Menü.

Eva Zitzeslberger, Hauswirtschafterin

Wilde Kräuterküche – Gut gewürzt dank grüner Vielfalt

Hier sorgt die Natur für eine Explosion der Aromen. Wir bereiten Leckereien aus Wildkräutern zu, die wir gemeinsam genießen.

Sylvia Gawel, Naturpädagogin

Wiesenfastfood und Walddudler – So schmeckt die Natur

Wiese und Wald decken den Tisch: Wir kreieren ein Kräuterbrot und ein besonderes Kräutergetränk. Überraschend gut!

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA

Feuer und Flamme – Wilde Küche am Lagerfeuer

Kräuter und wilde Beeren, Fladenbrot und Brennnesselchips. Gekocht wird am Lagerfeuer, gemeinsamer Genuss garantiert!

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA

Tolle Knolle – Kartoffelküche für kleine Genießer

Einfach, günstig, lecker und gesund: Wir kochen ein kindgerechtes kartoffeliges Drei-Gänge-Menü und erleben die kulinarische Vielfalt dieses Oberpfälzer Grundnahrungsmittels.

Katja Schumann, Lehramtsassesorin

Unser Garten kommt in Fahrt – Gärtnern auf kleinstem Raum

Gemeinsam besäen und bepflanzen wir Recyclingmaterialien und gestalten so einen Minigarten, der dann auch mit nach Hause genommen wird. Wir ernten leckere Kräuter im Bauerngarten und  bereiten herzhafte Brote mit Kräuterquark und eine erfrischende Nascherei zu.

Elisabeth Altmann, M.A. Bildung für nachhaltige Entwicklung; Katja Schumann, Lehramtsassesorin

Die Gartendetektive – Entdeckungstour im Bauerngarten

„Schauen, schnuppern, schmecken“ lautet unser Motto! Bei spannenden Experimenten und abwechslungsreichen Spielen lernen wir den Bauerngarten, seine Pflanzen und seine "tierischen" Bewohner kennen. 

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

Vom Ich zum Wir – Team-Erlebnis für alle Altersgruppen

Mit Abenteuer – und Kooperationsspielen in der Natur wachsen Individuen zur Gruppe zusammen. 

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege; Elisabeth Altmann, M.A. Bildung für nachhaltige Entwicklung; Sabine May-Lazarus, Diplom-Biologin 

Mit allen Sinnen draußen – Naturerlebnis pur

Mit Nase, Augen, Mund, Ohren und Tastsinn gehen wir auf Entdeckungsreise.

Sylvia Gawel, Naturpädagogin 

Von Bären, Feen und Prinzessinnen – Ein Märchennachmittag im Wald

Wir erleben einen märchenhaften Nachmittag im Wald, entdecken dabei zauberhafte Plätze und bauen mit Naturmaterialien.  

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA

Nahaufnahme Natur - Biologische Vielfalt im Focus

Mit der Kamera in der Hand entdecken wir ganz neue Blickwinkel und fokussieren uns auf biologische Vielfalt unserer Heimat. Nach einer kurzen Einführung und Einweisung in die Bildgestaltung und in die Kameratechnik werden die jugendlichen bzw. erwachsenen Teilnehmer in Gruppen eingeteilt, mit Spiegelreflexkameras ausgestattet und ziehen los, um nach bestimmten Themenvorgaben eigene Naturfotografien zu erstellen und anschließend zu präsentieren. Und sie werden überrascht sein, wie faszinierend die Ergebnisse sind! Geeignet für Gruppen bis maximal 20 Teilnehmer; Mindestalter der Teilnehmer ca. 13 bis 14 Jahre

Katja Schumann

Wo bin ich? Im Gelände orientieren mit Karte und Kompass

Wir lernen Karten zu lesen, basteln unseren eigenen Kompass und orientieren und in der Natur ganz ohne Hilfsmittel.

Johanna Bär, MSc Geographie

 

 

Jeder Tropfen zählt! – Das Lebenselement Wasser

Wir erlernen spielerisch den verantwortungsvollen Umgang mit dem Lebenselement Wasser. 

Christa Englhard, Dipl. Ing. FH Landespflege 

Nasses Forscherglück – Wasser unter die Lupe genommen

Mit einfachen Experimenten werden die verschiedenen Eigenschaften von Wasser erforscht. 

Sabine May-Lazarus, Dipl. Biologin 

Baumeister am Wasser – Dem Biber auf der Spur

Wir erfahren viel Spannendes und interessante Fakten über den schwimmenden Baukünstler, den Biber. 

Andrea Heiselbetz, Agrartechnikerin 

Schillernde Vielfalt – Das Leben im und am Gewässer

Mit dem Kescher gehen wir auf die Suche nach Libellen und Fröschen und untersuchen den Lebensraum Gewässer.

Andrea Heiselbetz, Agrartechnikerin; Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

Es fließt und plätschert - Wie natürlich sind unsere Gewässer?

Wir bewerten die Güte eines Bachs anhand seiner Strukturvielfalt und seiner Wasserbewohner.

Tina Koschatzky, MSc Naturschutz und Landschaftsökologie

 

 

 

Baumeister, Flugkünstler, Gesangstars – Wir entdecken unsere heimische Vogelwelt

Spielerisch lernen wir einige typische Vogelarten, die wir im Garten und im Wald treffen, kennen. Wir erfahren Spannendes über ihre Gewohnheiten und Lebensweise. 

Christa Englhardt, Dipl. Ing. (FH) Landespflege & Katja Schumann, Lehramtsassesorin

Nichts wie raus! – Kleine Naturforscher

Spielerisch entdecken wir die Natur unserer Heimat. Gemeinsam lernen wir Tiere und Pflanzen kennen und erfahren, warum es so wichtig ist, diese zu schützen.

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

Vor Gott sind wir alle gleich – Der Rosenfriedhof Dietkirchen

Ein blühendes Kleinod ist der Rosenfriedhof Dietkirchen. In einem Meer von Rosen schmücken rund 200 schmiedeeiserne Grabkreuze den historischen Friedhof.

OGV Laaber-Dietkirchen 

Ein blühendes Vorbild – Der Kreislehrgarten Loderbach

Mit seinen wunderbaren Stauden und den schönen Obstbäumen bietet der Kreislehrgarten in Loderbach viele praktische Anregungen für die eigene Gartengestaltung.

Susanne Flach-Wittmann, Dipl.-Ing. (FH) Landespflege

Bunte "Edelsteine" aus Filz - Traditionelle Technik für flinke Finger

Aus farbiger Wolle stellen Kinder farbige "Edelsteine" her. Jede Lage farbige Wolle verschwindet unter einer anderen Schicht. Am Ende halten wir ein kleines Kunstwerk in runder Gestalt in den Händen. Wir öffnen dieses und können nun in das Innere blicken. Es leuchten uns bunte "Edelsteine" aus Filz entgegen.

Stefan Igelhaut, Sozialpädagoge, Landwirt

Naturwerkstatt Landart – Vergängliche Kunst in der Natur

Wir erschaffen aus Naturmaterialien ebenso faszinierende wie vergängliche Kunstwerke in der Natur. Unsere Werke verbleiben in der Natur, als Erinnerung an das Geschaffene und Erlebte kann ein Foto dienen. 

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege; Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA; Sylvia Gawel, Naturpädagogin 

Im Wald den Baum entdecken – Eine kreative Annäherung an Baumarten

Wir entdecken die Eigenheiten verschiedener Bäume und Baumarten und setzen dies auch künstlerisch mit Farbe, Pinsel, Kreide und Stift um. 

Susanne Flach-Wittmann, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

Vielfalt erleben – Nachhaltigkeit leben

Sie lernen bei einer Führung das Haus, seine ökologische Bauweise und die Konzeption kennen. Sie erfahren, welche Bedeutung die Juradistl-Produkte für die Biologische Vielfalt im Landkreis haben und erkunden das Außengelände.

Werner Thumann, Dipl. Forstwirt Univ. 

Traditionelles Vorbild – Der Bauerngarten des HAUSES AM HABSBERG

Angelegt nach alten Vorbildern steht der Bauerngarten des HAUSES AM HABSBERG Besuchern immer offen. Bei einer Führung lernen sie die angebauten Pflanzen und die Konzeption des Gartens kennen.

Franz Kraus, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege 

Die Schönen und die Reichen – Gartenstauden im HAUS AM HABSBERG

Dank der richtigen Pflege sorgen die an sich pflegeleichten Stauden Jahr für Jahr aufs Neue für Blütenpracht im Garten. Bei einer Führung lernen Sie die Stauden im Bauerngarten und rund um die Terrasse kennen. 

Susanne Flach-Wittmann, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege

 

Den Wald vor lauter Bäumen sehen – Ein Spaziergang mit dem Förster

Beim Waldspaziergang mit Förster Werner Thumann wird das spannende Ökosystem Wald in den Fokus gerückt.

Werner Thumann, Dipl. Forstwirt und Leiter des HAUSES AM HABSBERG

 

Erlebnisspielplatz Wald – Den Wald spielerisch entdecken

Wir lernen den Wald und seine Bewohner kennen. Wir sammeln und verstecken, wir spielen und verwandeln uns.

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA; Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

 

Auf Spurensuche – Walddetektive im Einsatz

Flora und Fauna des Waldes werden je nach Jahreszeit unter die Lupe genommen und erforscht. 

Sabine May-Lazarus, Diplom-Biologin

 

Bäume verzaubern - Ein  kreatives Walderlebnis

Mit Lehm und anderen Naturmaterialien zaubern wir Baumgesichter; Trommel und Flöte bringen den Wald zum Klingen.

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA

 

Robin Hoods Räuberprüfung - Spielerisches Walderlebnis

Bestehst du die Prüfung im Habsberger Frost und wirst so ein Teil von Robin Hoods Räuberbande? Mit Spiel, Spaß und Spannung erkunden wir den Wald rund um den Habsberg.

Johanna Bär und Tina Koschatzky, LPV Neumarkt i.d.OPf.

Ab durch die Hecke! – Wir erkunden einen spannenden Lebensraum

Warum sind Hecken in der Natur eigentlich so wichtig? Welche Tiere und Pflanzen leben hier?

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege 

Tina Koschatzsky, MSc Naturschutz und Landschaftsökologie

Wohnung, Nahrungsquelle und Wasserspeicher  – Das Ökosystem Hecke spielerisch erleben

Wir lernen das Ökosystem Hecke und seine Bewohner kennen und erfahren viel Interessantes über die Funktionender Hecke.

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA; Sylvia Gawel, Naturpädagogin

 

Wiesenerfahrung – Was kreucht und fleucht denn da

Wir entdecken die Wiese mit allen Sinnen und lernen dabei die wichtigsten Tier- und Pflanzenarten kennen.

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

 

Blütenvielfalt auf kargem Grund – Minipflanzen auf Felsen und Magerrasen

Wir lernen die wichtigsten Pflanzenarten kennen, die auf Felsen und Magerrasen wachsen.

Agnes Hofmann, Dipl. Ing. Landschaftsarchitektin

 

Im Boden läuft es rund – Wir erforschen das Bodenleben

Was tut sich eigentlich alles unter unseren Füßen? Wir lernen die faszinierende Welt der Bodenlebewesen kennen.

Andrea Heiselbetz, Agrartechnikerin

 

Springschwanz, Saftkugler & Co. - Das große Krabbeln

Wer schafft Blätter, Äste und tote Tiere aus dem Wald? Wir nehmen das große Krabbeln unter unseren Füßen unter die Lupe. 

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA

Was blüht denn da? – Die Pflanzenwelt kennenlernen (Anfängerkurs)

Die Vielfalt der heimische Pflanzenarten, Aufbau und Bestimmung der Pflanzen stehen hier im Zentrum.

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA; Christa Englhard, Dipl. Ing (FH) Landespflege; Ralf Bundesmann, Dipl. Ing. (FH) Landschaftsarchitektur; Tina Koschatzky, MSc  Naturschutz und Landschaftsökologie 

Wer singt denn da? – Vogelkonzert in Dorf, Wald und Flur

Bei einem Spaziergang lernen wir einheimische Vogelarten kennen und zu bestimmen.

Ralf Bundesmann, Dipl. Ing. (FH) Landschaftsarchitektur 

Wer krabbelt und fliegt denn da? – Insekten unter der Lupe

Ausgestattet mit Becherlupen gehen wir auf Insektensuche und lernen sie zu bestimmen. 

Stefan Igelhaut, Landwirt und Sozialpädagoge 

Spinnen – Faszination auf acht Beinen

Entsetztes Aufschreien war gestern!  Wir begeben uns auf Spidermans Spuren und erforschen die faszinierende Welt der einheimischen Spinnenarten. 

Jürgen Guttenberger, Heilerziehungspfleger und Spinnenexperte

Energie für die Zukunft – Workshop zum Klimaschutz

Bei diesem Energieworkshop dreht sich alles um das Thema Klimaschutz. Eine Führung stellt dabei auch das Hackschnitzelheizkraftwerk in Engelberg vor (für Sekundarstufe I und II).

Kerstin Spies, Gymnasiallehrerin

Tarnen, täuschen und verstecken – Strategien im Kampf ums Überleben

Es gibt Tiere, die mit bloßem Auge wirklich erst zu erkennen sind, wenn man mit der Nase darauf stößt. Wir lernen die Meister der Tarnung und des Versteckens und ihre Strategien kennen. 

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA 

Fairer Handel – aber wie? – Globales Lernen für eine nachhaltige Entwicklung

Umweltzerstörung sowie die Verletzung von Menschen und Arbeitsrechten gehören zu den globalen Problemen, die bereits mit Kindern und Jugendlichen anhand von Beispielen (Banane, Baumwolle) diskutiert werden können.

Christa Englhard, Dipl. Ing. (FH) Landespflege

Schnell ist’s passiert – Erste Hilfe von der Wiese

Gestolpert, hingefallen, Knie aufgeschürft? Erste Hilfe kann auch mal anders funktionieren. Hier steht die Heilkraft der Wildkräuter und wie sie im Notfall genutzt werden kann im Mittelpunkt. 

Sabina Beer, Heilpflanzenführerin SKA 

Auf Schusters Rappen – Nordic Walking für Anfänger und Fortgeschrittene

Wir drehen eine Runde um den Habsberg und lernen dabei die Technik des Nordic Walkings kennen. 

Martina Reindl, Nordic Walking Trainerin 

Auftanken in der Natur - Meditative Naturerfahrung für Erwachsene

Wo könnte man Alltagsstress und Hektik besser hinter sich lassen als draußen in der Natur. Um bewusstes Erleben und Entspannen geht es in diesem Workshop.

Brigitte Jacobi, Dipl. Sozialpädagogin

Dauer, Preis, Anmeldung

Die Einheiten umfassen in der Regel 2  bis 2,5 Stunden oder gemäß der Vereinbarung mit den jeweiligen Referenten.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Geschäftsstelle

HAUS AM HABSBERG
Landratsamt Neumarkt i.d.OPf.
Telefon 09181 470-311
E-Mail info(at)hausamhabsberg.de

Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08.00 – 12.00 Uhr

Kosten:
Naturführungen 70 Euro
aufwendigere Halbtagesveranstaltungen (z.B. Kochen) ab 90 Euro; Referentenhonorar zzgl. Pauschalen für Material und Raumnutzung (siehe Unser Haus/Räume)

Veranstaltungen für Firmen

Strategieworkshops, Betriebsausflüge und Incentives: Ausgestattet mit modernster Präsentationstechnik ist das HAUS AM HABSBERG der optimale Ort für Workshops, Betriebsausflüge und Besprechungen im Kreise Ihrer Mitarbeiter und Kollegen. Nach konzentriertem Arbeiten im Haus können Sie zum Beispiel im Rahmen einer geführten Wanderung die Natur erleben. Oder den Teamgeist fördern, indem Sie gemeinsam mit einem unserer Referenten ein schmackhaftes Menü aus regionalen Produkten zubereiten. Der Betrag richtet sich nach Dauer, Material, Verköstigung und nach der Nutzung des Hauses. Gerne erstellen wir ein individuelles Angebot.

Regionale Röstung

Traditionelles Handwerk statt industrieller Röstung: Bernhard Burnickl,studierter Maschinenbauer, entführt Sie in seiner Kaffeerösterei in Velburg in die Welt des Kaffees. Gemeinsam rösten die Teilnehmer eine Charge exklusiven fair gehandelten Rohkaffees, der im Nachhinein verkostet und bewertet wird. Ist der Lieblingskaffee dann gefunden,bekommt jeder Teilnehmer den selbst gerösteten Kaffee mit Tipps und Tricks für die richtige Zubereitung mit nach Hause. Eine ideale Ergänzung oder schöner Abschluss einer Tagung am Habsberg.

Kosten pro Teilnehmer ca. 35 €; geeignet für Gruppen von 5 bis 15 Personen