BIOLOGISCHE VIELFALT ERLEBEN UND ERHALTEN

Streuobst macht Schule

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - eigentlich! Der eine oder andere dann aber doch wieder, sei es pur oder in Form von Saft - er kommt oftmals von weit her. Dabei sind unsere heimischen Streuobstwiesen quasi ein Synonym für Natur- und Artenschutz. Alljährlich finden bayernweit im Herbst die Streuobst Schulwochen statt. Die bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft lädt alle Schulen ein, die Umweltbildung im Bereich Streuobst gezielt zu fördern. Das HAUS AM HABSBERG schließt sich dieser Initiative gerne an. Grundsätzlich bieten wir Streuobstwiesen-Führungen zu allen Jahreszeiten an, auch außerhalb der Aktionswochen.

Streuobsttage für Schulen

Heuer laden wir von am 9. und 10. Oktober interessierte Schulen im Landkreis zu unseren Streuobsttagen in den Obstsortengarten Pölling ein. Unter dem Motto "Weißt du woher dein Apfel kommt?" erforschen wir mit allen Sinnen den Lebensraum Streuobstwiese und lernen die Bedeutung für Menschen, Tiere und Pflanzen kennen. Bei der Apfelhitparade entdecken wir die Vielfalt heimischer Apfelsorten und mit der Obstpresse stellen wir selbst frischen Apfelsaft her.

Anmeldung

Leider können wir nur einer begrenzten Zahl von Schulklassen die Teilnahme ermöglichen und bitten daher auch aus organisatorischen Gründen um eine rechtzeitige Anmeldung bei der Geschäftsstelle des

HAUSES AM HABSBERG am
Landratsamt Neumarkt i.d.OPf.
Nürnberger Straße 1
92318 Neumarkt
Telefon 09181 - 470 311.

Wegen des erfahrungsgemäß großen Interesses werden die Schulen in der Reihenfolge ihrer Anmeldung berücksichtigt.